Trends Frühjahr 2014 – Storecheck in Hamburg, Düsseldorf und Köln.

Foto: Review

Do to your wardrobe what spring does to the trees.

Mit diesem Slogan präsentiert Weekday in Hamburg und Köln derzeit die neuesten Teile seiner Frühjahrskollektion. Absolute Hingucker: Die Sweatshirts in leichten Baumwollqualitäten mit Blättermotiven, welche den ohnehin anhaltenden Camouflage-Trend neu umsetzen. Der Safarilook wird mit Dschungelprints in Form von Leo, auch als Alloverprint – gerne auch für Jungs – zum einzigartigen Look.

Foto: TheSophistic8e

Ganz nach dem Motto: „Black is my happiest color“ bleibt Schwarz auch im Frühjahr eine tonangebende Farbe. Die Grunge-Einflüsse, die bereits die Herbst/Winter Kollektionen prägten, bleiben weiterhin wichtig. Diese Einflüsse spiegeln auch die ersten Frühjahr-Keylooks von Topman in Düsseldorf und Hamburg wider. Schmale Denims in dunklen Farben mit zerstörten Details werden kombiniert mit Bomberjacken und Blousons. Dazu viel Leder. Als Jacke, oder als Applikation in Form von Brusttaschen oder Aufnähern. 3D Optiken sind wichtiger den je zuvor. Struktur ist tonangebend. Als Cardigan oder als Highlight auf T-Shirts oder Sweatern. Die Streetwear der großen Modemetropolen dieser Welt ist weiter im Aufwind. Geometrie und Punkte, sowie viel Streifen sind die Designs der Stunde.

Foto: adidas Originals (Modell: EQT Running Support 93)

Sneaker in allen Varianten sind weiterhin unverzichtbar. Große Überraschung jedoch: Adidas ist zurück und bringt neu interpretierte Klassiker in die Läden. Definitiv die neue Alternative zu Nike und für die modische Spitze unverzichtbar. Bei Urban Outfitters sorgen derzeit erste Sommer-Denims in ausgewaschenen bis hin zu ganz weißen Qualitäten für Helligkeit. Unverzichtbare Accessoires in der Urbanwear sind Cape und Mützen in allen Ausführungen. Gymbags ersetzen die klassischen Jutebeutel. Trotz der frühlingshaften Temperaturen im eigentlichen Winter, ist die Lust auf neue Teile ungebrochen. Knallige Farben sucht man jedoch im Frühjahr 2014 vergeblich. Ruhiger und zurückhaltender geht es zu. Neue Materialien, Silhouetten und Strukturen sind Tonangeber. Überzeugt euch selbst.

Der richtige Zeitpunkt ist jetzt.

Foto: TheSophistic8e

Foto: TheSophistic8e

Advertisements

herbst/winter 2014 – eine exklusive trend-preview.

BREAD & BUTTER ICH BIN EIN BERLINER WINTER 2014

Foto: Bread & Butter

Yes Bitch. Es ist wieder deutsche Modewoche. Die europäische Fashionbranche ist in Berlin zu Gast und lässt sich inspirieren. Inspirieren bei den zahlreichen Modenschauen deutscher Nachwuchsdesigner im Zelt am Brandenburger Tor oder durch die gleichzeitig stattfindenden Modemessen wie Premium, Panorama oder Bread & Butter, wo internationale Marken ihre Kollektionen für Herbst/Winter 2014 dem Fachpublikum präsentieren.

Die ersten Trends und Must-Haves für den Herbst sind hier zu finden und kristallisieren sich sehr schnell heraus. Was trägt die modische Spitze im jungen, urbanen Segment?

Ein Streifzug über die Bread & Butter – Tradeshow for selected brands, gibt Auskunft.

 Grau. Schwarz. Schwarz. Grau.

Wie bereits in diesem Herbst bleiben dunkle Töne auch weiterhin die dominierenden Trendfarben. Grau und Schwarz ziehen sich durch alle Marken und Warengruppen. Einflüsse aus Grunge und Gothic sind unverkennbar und maßgebend. Leder, Denim und Fell sorgen gekonnt für den Materialmix. Eines ist jedoch auffällig: Der Look ist rauer und kerniger. Es geht noch mehr in Richtung Brit-Chiq und den Streetstyle Londons. Denim wird nicht nur dunkler sondern kommt im Destroyed-Look zurück. Jeanshemden werden eher unwichtiger und durch Karo-Hemden im Grunge-Trend ersetzt. Für Mädels kommt der Rock zurück. Mal in uni und mal mit Mustern, stets in schmaler Silhouette. Transparente Details sorgen für Highlights und besondere Effekte. Gepaart mit Futuristischen Prints. Nicht zu vergessen: Der Mantel. Oversized-Strick bleibt. Materialtechnisch geht es in eine eher glatte Richtung. Neopren als Innovation. Dazu viel Sweat und minimalistische Prints. Neon und 80’s sind kein Thema mehr.

Mix und Stilbruch sind die Keywords der Saison H/W 2014/15.

 Karo zu Karo.

Moonwash zu schwarzen Denims.

Leder. Leder. Leder.

gallerybig-158517-org

Foto: Florian Schüppel x TextilWirtschaft

gallerybig-158524-org

Foto: Florian Schüppel x TextilWirtschaft