In Your Face – Mario Testino zu Gast in Berlin.

© TheSophistic8e

© TheSophistic8e

Ja, es gab wohl kaum einen passenderen Rahmen, die Ausstellung von einem der einflussreichsten Fotografen der Welt im Rahmen der Berlin Fashion Week zu eröffnen:

Mario Testino präsentiert seit 20.Januar 2015 in seiner Ausstellung „In Your Face“ im Berliner Kulturforum die ganze Bandbreite seiner fotografischen Arbeit und setzt dabei einen besonderen Schwerpunkt auf provokante Kontraste. 125 Bilder erwarten den Besucher in dieser Sonderausstellung, die erstmalig in Europa gezeigt wird. Wer Mario Testinos Werke kennt, verwundert es nicht, dass die Experimentierfreudigkeit, Respektlosigkeit, Elegant und Widersprüchlichkeit Testinos im Mittelpunkt dieser Ausstellung stehen.

„In Your Face“ stellt für mich die freieste Art dar, mich auszudrücken.“ sagt Testino. „Als Bildermacher wollen die Leute dich immer in eine Schublade stecken. Ich glaube, dass jeder von uns viele verschiedene Seiten hat, und nicht immer dürfen wir alle diese Seiten zeigen, schon gar nicht gleichzeitig ausleben, so wie in dieser Ausstellung. Die besondere Art der Hängung dieser fotografischen Arbeiten erlaubt es all diesen verschiedenen Aspekten meiner Neugier miteinander ins Gespräch zu kommen; sie existieren nicht nur für sich, sondern lösen eine Reaktion aus, wenn sie nebeneinander zu sehen sind.“

Ein Besuch bei Mario Testino lohnt sich. Bei so einem Spaziergang vorbei an Claudia Schiffer, Lady Gaga oder Kate Moss lassen sich kalte Winter-Wochenenden sehr gut verbringen und aushalten.

 

Mario Testino „In Your Face“ ist noch bis 26.Juli 2015 im Kulturforum Berlin, Matthäikirchplatz (nahe Potsdamer Platz) zu besichtigen. Täglich ab 10Uhr geöffnet. An den Wochenenden ab 11Uhr. Montags geschlossen.

AT MR CHOW'S. NEW YORK, 1998. © Mario Testino

AT MR CHOW’S. NEW YORK, 1998. © Mario Testino

Advertisements

Spring/Summer 2015 – Die Trends vom Laufsteg der Berlin Fashion Week.

Zugegeben, die MERCEDES-BENZ FASHION WEEK BERLIN ist bereits eine Woche her. Dennoch gibt es viel zu berichten. Im Berlin Fashion Week Report Nummer drei geht es heute um die Trends für SS 15 direkt vom Laufsteg. Einen Artikel über all die Impressionen der insgesamt über 50 Schauen zu verfassen grenzt aber schier an Unmöglichkeit. Deshalb hier eine Zusammenfassung über die Kollektionen dreier Newcomer-Talente.

MINX by EVA LUTZ SS 15 Photo: © THESOPHISTIC8E

MINX by EVA LUTZ SS 15 Photo: © THESOPHISTIC8E

Julian Zigerli SS 15 Photo © Mercedes-Benz Fashion

Julian Zigerli SS 15 Photo © Mercedes-Benz Fashion

„Life is one of the hardest“ – so der Name der Kollektion des Schweizer Designers JULIAN ZIGERLI, der den Schauenreigen am Dienstag eröffnete. Die Kollektion soll eine wundervolle, düstere und verrückte Welt eines überarbeiteten Angestellten widerspiegeln, der von der endlosen Büro-Monotonie gelangweilt ist. Auffällige Prints, Cut-Outs an den Ärmeln sowie ein Hauch von Transparenz zieren seine Menswear. Lässige Silhouetten und innovative Materialien aus der Sports-und Activewear sorgen für einen hohen Wiedererkennungswert.

EVA LUTZ präsentiert ihr Label MINX in klaren, leichten und modernen Linien. Tiefe Rücken-Dekolletes, fließende Blusen, kragenlose Blousons und schlichte, edle Sommermäntel, die sehr tragbar sind. Das Motto lautet: Legere Coolness trifft feminine Eleganz. Für pure Klarheit sorgt die Modernität und Kühle cleaner Looks. Die Leichtigkeit von hauchzarten, fließenden Stoffen und soften Farben wird durch schwingende Weiten unterstrichen. Die Kollektion besteht überwiegend aus den Farben schwarz und weiß, gepaart mit kontrastvollen, grafischen Minimal-Designs. Finaler Hingucker, das obligatorische Hochzeitskleid. Getragen von keiner geringeren als GNTM-Kandidatin REBECCA MIR. Ihr Bräutigam: BRUCE DARNELL. 

Absolutes Talent und LABEL-TO-WATCH ist aber: HIEN LE. Der aus Laos stammende Berliner-Designer ließ sich in seiner SS 15 Kollektion durch die Arbeiten und Farbwelt des Lichtkünstlers JAMES TURELL inspirieren. Transparente Faltungen und reduzierte Schnitte im stilsicheren Material-und Farbmix sind das Ergebnis. Layering ist ein großes Thema. Neopren trifft auf fließende Seide, Mash auf beschichtete Baumwolle. Höchste Qualität und höchste Schneiderkunst versus Understatement. Die Farbpalette, wird überwiegend in Pastell-Tönen gehalten. Mintgrün, helles Grau und Orange sowie viel Weiß. Fische und Quallen als Printmotive sorgen für Hingucker.

Wie bereits in Paris und Mailand gesehen: WEIß ist und bleibt die dominierende Farbe für Frühjahr/Sommer 2015. Sowohl in der Mens-als auch in der Womenswear. TRANSPARENZ ist der Trend der Stunde. MASH und NETZ-Optiken halten nun endgültig Einzug. PRINT ist weiterhin unverzichtbar.

HIEN LE SS 15 Photo: © Mercedes-Benz Fashion

HIEN LE SS 15 Photo: © Mercedes-Benz Fashion

 

BERLIN IST NICHT PARIS. PARIS IST NICHT BERLIN. – Ein nachträglicher Kommentar zur Berlin Fashion Week.

© THESOPHISTIC8E

© THESOPHISTIC8E

Ja. Die deutsche Hauptstadt befand sich letzte Woche wieder einmal mehr fest in modischer Hand. Die MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN war Schuld daran. Gezeigt wurden in über 50 verschiedenen Designer-Schauen und den dazugehörigen Fach-Modemessen die Looks für Frühjahr/Sommer 2015. Einkäufer, Fachbesucher, Journalisten oder Modeinteressierte aus aller Welt strömten zu den unzähligen Veranstaltungen und Events.

Soweit nichts Neues? – OH DOCH!

Aufgrund der Fußball WM und der damit verbundenen Fanmeile am Brandenburger Tor, musste die sonstige Location gewechselt werden und zog somit ins Erika-Heß Eisstadion in den Berliner Wedding. Ausgerechnet! Wedding. Keine historisch beeindruckende Kulisse, wenig Glamour. Stattdessen Discount-Bäckereien und Sex-Shops in Plattenbauten. FASHION WEEK GOES KIEZ. Und es mag ironisch klingen aber so sind die Bewohner dieser „Platten“ die Front-Row der ersten Stunde. Von ihren Balkonen können sie die Fashionistas dieser Welt aus nächster Nähe betrachten oder einen Blick auf Prominenten in den schwarzen Limousinen erhaschen. FASHION MEETS  (echtes) NORMCORE. Eine Straße. Zwei Bürgersteige. Zwei Welten.

FOTO: INSTAGRAM

FOTO: INSTAGRAM

Dennoch: Die Ausweich-Location entpuppt sich als Schmetterling. Red Carpet inklusive. Der Gebäudekomplex ist großzügiger als das bisherige Zelt am Brandenburger Tor. Viel Freiraum und Platz für die Besucher. Der Laufsteg und die weiße Zuschauer-Tribüne sorgen für einen Stilbruch zur klassischen Stadion-Umgebung. GELUNGEN ALSO. Dass die deutsche Modewoche im Gegensatz zu Paris, Mailand oder New York international gesehen eher ein kleinerer Stern am Fashion-Horizont darstellt ist klar. Zeitgleich zu Berlin fand in Paris die Haute-Couture Modewoche statt. Die Créme de la Créme der internationalen Stars sitzt hier in der ersten Reihe. Die oberste Riege der französischen Modehäuser wie DIOR , CHANEL oder JEAN PAUL GAULTIER zeigen hier ihre Herbst/Winter Kollektion 2014/15.

FOTO: INSTAGRAM

FOTO: INSTAGRAM

In Berlin hingegen sitzen Prominente der Gattung C-Z (nicht ausschließlich aber häufig) in den ersten Reihen und schauen sich Kleidungsstücke und Kunstwerke von mehr oder weniger nationalen und internationalen Designern an. Berlin ist nicht Paris. Paris ist nicht Berlin. Und genau hier liegt der Unterschied. Berlin ist das Schaufenster für die deutsche Modelandschaft. Kaum eine andere Fashion-Week dieser Welt ermöglicht es jungen, talentierten und außergewöhnlichen Designern ihre Mode zu präsentieren. Doch sind gerade sie die wichtigsten Impulsgeber. Neue Ideen, neue Schnitte und Denkanstöße sind für die (nationale und) internationale Modeindustrie unerlässlich. JULIAN ZIGERLI, LENA HOSCHEK, ANJA GOCKEL  oder HIEN LE. Diese Namen sollte man sich merken. Längst etablierte Labels wie LALA BERLIN, SCHUMACHER oder MARCEL OSTERTAG sind Beispiele für den Erfolg früherer Start-Up-Designer. Mode ist doch letztlich die Liebe zum Detail. Die Liebe zum Material und der Schneiderkunst. Die Liebe die Mitmenschen zu kleiden. Die MERCEDES BENZ FASHION WEEK BERLIN darf deshalb keinesfalls belächelt werden und unbeachtet bleiben. Sie ist die Zukunft der deutschen Modewelt abseits vom Mainstream.

Weitere exklusive Einblicke in die Runway-Shows inklusive den Trends und Looks für Frühjahr/Sommer 2015 im Rahmen der Berlin Fashion Week gibt es diese Woche auf THESOPHISTIC8E.COM

© THESOPHISTIC8E

© THESOPHISTIC8E

Rückblick Bread&Butter #Vorschau Frühjahr/Sommer 2014

Schwer vorstellbar, aber dennoch war:

Die Trends für Frühjahr/Sommer 2014 sind bereits gesetzt. Klar, der Sommer 2013 kommt hierzulande erst in diesen Tagen richtig in Schwung, aber das was wir gerade für  up-to-date  halten und in den Geschäften kaufen, ist für die Textilindustrie bereits schon wieder Schnee von gestern. Auf den Messen im Rahmen der Berlin Fashion Week Sommer 2013 werden die Trends von morgen gezeigt. Hier ein erster Ausblick für die Trends Sommer 2014 und zeitgleich ein Rückblick der Bread & Butter, Messe für Urbanwear und Streetstyle.

Sie ist schon jedes Mal ein Highlight: Die Messe Bread & Butter. Zweimal im Jahr findet sie am stillgelegten Berliner Flughafen Tempelhof statt. Die gesamte Kulisse beeindruckt durch die einstigen Check-In Schalter, der Abflughalle und draußen durch die ehemalige Start-und Landebahn. Anfang Juli war es wieder soweit, Tempelhof war fest in modischer Hand.

Hier die Eindrücke nach einem Rundgang:

Auffällig: Das modische Bild für Frühjahr/Sommer 2014 ist wieder vielfältiger und weniger bunt als zuvor. Unübersehbar, die Einflüsse aus der Streetwear sind massiver denn je. Must-Haves: Kappen, Sneaker, Nummern-Shirts im Mix mit Leder und  Gold-Schmuck. Bling Bling nicht vergessen. Ein weiteres wichtiges Thema: Drucke.Gerade für Jungs bleiben Prints ein Muss. Tier-Drucke sind weiterhin auf dem Vormarsch.  Blumen und Palmen-Designs sorgen für Aloha und Surf-Gefühle. Zwischendurch zu beobachten: Ethno. Neu interpretiert. Inka und Afro, Perlen und Fransen, Stickereien und so weiter sind maßgeblich für die Mädels.  Frühjahr/Sommer 2014 jedoch weniger bunt. Schwarz/Weiß verleiht einen neuen Look.

Der Mode- Sommer 2014 ist wieder individueller. Es gibt keinen roten Faden. Und das gefällt.

 

Einen großen Trend gibt es aber dennoch:   DENIM. Kaum verwundernd, so gehören Jeans doch sowieso zu den wichtigsten Teilen im Urbanwear-Segment. Ob als Hemd, Weste, Shirt, Shorts oder lange Hose. Denim allover. Von floralen Mustern und Batik bis hin zur Destroyed-Optik. Auf jeden Fall hell.

Das sind sie also die Trends für Frühjahr/Sommer 2014. Glaubt ihr nicht? – Wartet ab. Spätestens ab Februar werdet ihr langsam aber sicher damit konfrontiert. Zumindest die modische Spitze. Seit ihr im Sommer jedoch zum Beispiel in New York oder London unterwegs, werdet ihr beobachten können, dass die deutschen Sommer-Trends 2014 dort bereits 2013 angekommen sind.

Deshalb: Always be Sophistic8ed.

© Photos: TheSophistic8e

#win a goodie bag from berlinfashionweek 2013

Win a goodie bag from Berlin Fashion Week 2013.

All you have to do is to become a Facebook fan of „Thesophistic8e“ and leave a comment directly under this post (on this blog).

The raffle ends on Sunday, 14th of July 2013 at midnight.

The Winner will receive a personal message and has the possibility to answer within 7 days. If the winner doesn’t respond, the raffle will be repeated. No cash payment.

All the best.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Gewinne eine Goodie Bag von der Berlin Fashion Week 2013.

Alles was du tun musst: Folge „The Sophistic8e“ auf Facebook und poste einen Kommentar direkt unter diesen Artikel, hier auf diesem Blog.

Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 14.Juli 2013 um 24Uhr.

Der Gewinner wird persönlich benachrichtigt und hat dann 1 Woche Zeit sich zu melden. Reagiert der Gewinner nicht, wird neu ausgelost. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

Viel Glück euch allen.

Inhalt/Content:

L’oréal Volume fit spray-mousse #Stella & Dot silver bracelet #Sally Hansen Nailpolish (greige) #Manhattan Cosmetics High Cover Concealer #Manhattan Cosmetics Eyeshadow (Limited Edition, different colours) #Vice Magazine (The Photo Issue 2013) #Rich & Royal Blower #Oakwood key ring (rabbit fur) #Porsche Design Lookbook, CD (Global Grooves 3), VIP-Card (25%Discount) #Timberland Bread&Butter 2013 Cotton Bag #Manhattan Cosmetics Cotton Bag #BeeDees Shirt