Karl Lagerfeld. Parallele Gegensätze.

Karl Lagerfeld Selbstportrait, 2011/2012 Aus der Serie Atelier Fendi Inkjet auf Leinwand 84 × 120 cm © 2014 Karl Lagerfeld

Karl Lagerfeld Selbstportrait, 2011/2012 Aus der Serie Atelier Fendi Inkjet auf Leinwand 84 × 120 cm
© 2014 Karl Lagerfeld

– Eine Ausstellung zu Fotografie – Buchkunst – Mode.

Seit dem 15. Februar ist sie geöffnet, die weltweit erste große Museumsausstellung von Karl Lagerfeld im Museum Folkwang in Essen:„Karl Lagerfeld. Parallele Gegensätze“ zeigt sämtliche künstlerische Facetten des international bedeutendsten deutschen Designers. Seit 1955 macht der in Hamburg geborene Karl Lagerfeld in Mode. Er arbeitete für die renommierten Modehäuser wie Balmain, Chloé und FENDI und wurde schnell zu einem der wichtigsten Impulsgeber der internationalen Modewelt unserer Zeit. Neben seiner Arbeit und seinem Wirken für das Pariser Traditionsunternehmens CHANEL, für das er 1983 die Führung übernahm, bringt Karl Lagerfeld auch unter eigenem Namen außergewöhnliche und zukunftsweisende Kollektionen auf den Markt, die seinesgleichen suchen. Dennoch ist er mehr als (nur) ein Designer. Er ist ebenso Perfektionist, Verleger, Fotograf und Sammler.

Karl Lagerfeld A Portrait of Dorian Grey, 2005 Direktdruck auf Aludibond 70 x 100 cm © 2014 Karl Lagerfeld

Karl Lagerfeld, A Portrait of Dorian Grey, 2005 Direktdruck auf Aludibond 70 x 100 cm
© 2014 Karl Lagerfeld

Die Ausstellung im Museum Folkwang zeigt auf circa 1400 Quadratmetern die rastlose Ideenvielfalt Lagerfelds. Der Besucher wird durch 14 Ausstellungsräume geführt und gleichzeitig in die Welt des deutschen unerschöpflichen Multitalents entführt. Mehr als 400 Exponate, darunter Zeichnungen, Fotografien, Bücher, Designobjekte und Filme gibt es zu besichtigen. Die Ausstellung reicht von den glamourösen 1990er Jahren bis hin zur Gegenwart. Ehemalige Musen Lagerfelds wie Claudia Schiffer und Baptiste Giabiconi sind auf vielen Fotografien auf unterschiedlichen Materialien und Untergründen sehr oft zu entdecken und werden immer wieder neu inszeniert. Ein Großteil wird dennoch dem Wirken Lagerfelds bei CHANEL gewidmet: Anzeigenkampagnen und Kataloge, Entwurfsskizzen der unverkennbaren CHANEL-Roben, echte Kollektionsteile der Herbst-/Winterkollektion 2013/14 sowie die Architekturmodelle der großen CHANEL-Modenschauen im Grand Palais in Paris.

TheSophistic8e meint: Die Ausstellung die dem Museum Folkwang in Zusammenarbeit mit Karl Lagerfeld hier gelang, ist maßgebend. Die Inszenierung der Exponate, welche die Besucher in die (Traum)Welt Karl Lagerfelds entführen, ist authentisch und sehr gut gelungen. Sie beweist einmal mehr die ungeheure Vielfalt und Facette des Multitalents, das einem Genie gleichzusetzen ist.

 Unverkennbar. Einzigartig. Einfach Karl.

„Karl Lagerfeld. Parallele Gegensätze.“ Fotografie – Buchkunst – Mode ist noch bis zum 11. Mai 2014 im Museum Folkwang in Essen zu sehen. Ein Besuch lohnt sich.

© 2014 TheSophistic8e

© 2014 TheSophistic8e

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s